Bestellen Sie jetzt telefonisch

bequem, schnell & kundenfreundlich

NULL
Gültig bis: 24-11-2017
 

Sektionaltor mit Torsionsfeder

Gültig bis: 24-11-2017

SEKTIONALTOR MIT TORSIONSFEDER

Torsionsfedern erfüllen wichtige Funktionen. Sie dienen dem Ausgleich des Sektionaltorgewichtes. Das volle Gewicht lastet bei jedem Öffnen und Schließen des Tores auf den Torsionsfedern, deshalb unterliegen die Federn größten Beanspruchungen. Torsionsfedern sind für 25. 000 Lastwechsel ausgelegt (Lastwechsel entspricht einer Toröffnung und Torschließung), was die Dauer von 17 Jahren entspricht. Sie ermöglichen eine größere Torbreite und werden bei Toren mit einer Öffnungsbreite größer als 3500 mm eingesetzt. Torsionsfedern kommen in alle Öffnungsbreiten zur Anwendung, wobei sie bei Torgrößen, die mit Zugfeder gefertigt werden, gegen einen Aufpreis erhältlich sind.

torsionsfeder-standardumlenkung

Dieses Gewichtsausgleichssystem besteht aus Federwellen, Torsionsfeder mit Federhalter und Federspannkopf, mittleres Lagerblech, zwei Seiltrommeln und zwei verzinkter Stahlseile mit angepresster Kausche. Die Beschaffenheit der Torsionsfedern hängt von der Größe und dem Gewicht des Sektionaltores ab. In der Standardausstattung erhalten Sie Federbruchsicherungen, die das Torblatt bei Federbruch vor Absturz sichern.

Standardumlenkung und Niedrigsturzumlenkung

Torsionsfedern werden hauptsächlich als sicherster und modernster Federtyp bei Sektionaltoren bezeichnet. Zur Auswahl stehen zwei Umlenkungsarten: Standardumlenkung und Niedrigsturzumlenkung. Die Wahl der Umlenkungsart ist in erster Linie von der Sturzhöhe abhängig. Bei Standardumlenkung beträgt die kleinste Torsturzhöhe 210 mm, deswegen ist diese Umlenkungsart nur bei einer Garage mit einem großen Abstand zwischen Unterkante des Sturzes und dem Dach möglich. Für die Kunden, die eine kleinere Sturzhöhe in der Garage haben, wurde die Niedrigsturzumlenkung-Lösung auf den Markt gebracht. Diese Umlenkungsart ermöglicht es Ihnen, ein Torsionsfedersystem bei einer Torsturzhöhe von 100 mm zu montieren. Wie groß genau die Torsturzhöhe sein soll, hängt von der Betätigungsart ab. Wenn Sie sich für einen Elektroantrieb entscheiden, beträgt die minimale Sturzhöhe 125 mm (Garagentore ohne Schlupftür) oder 130 mm (Garagentore mit Schlupftür).

Betätigungsart kleinste Torsturzhöhe SНmin, mm Umlenkungsart
Handbetätigung 100 (115 mit Riegelschloss) Niedrigsturz
Elektroantrieb 125
beliebig 210 Standard

Um Torsionsfedern zu spannen, werden Spannstangen benötigt. Hier erfahren Sie mehr über Montage eines Sektionaltores mit Torsionsfedern: